glücklich die 2 Std. unterboten - vor abschüssiger Startstrecke

M65-Sieger Peter dominiert M50, M55 und M60, John knackt 2 Std.

2016 finishte Peter schon mal den AJ-HM, damals noch eine kleine und zwei große Runden (à 10 km). Heuer waren es nach der Einführungsrunde vier Runden à 5 km, wobei es die 5 km vom Profil her in sich hatten. U.a. musste man sich viermal gegen Rundenende (km 5, 10 15 und 20) einen saftigen Anstieg hochquälen, 17 Hm auf 400 m, die das vorherige "Rollen" jäh beendeten. Da half auch das ideale Wetter bei 15 °C nicht. Peter meinte nachher, es wäre ihm auch deswegen schlecht gegangen. Als er mich in seiner Schlussrunde überrundete ...

Larissa huscht durchs Ziel - zum Gesamtsieg; Foto Veranstalter

Larissa siegt auf HM-Hausstrecke, Gertrud auch über 10 km Top

Gertrud (10 km) und Larissa starteten in Schwabach bei unterschiedlichen Wettbewerben. Einen Monat nach ihrer 10km-Bezirksmeisterschaft trumpfte Larissa, die bei ihrem Heimrennen immer besonders motiviert ist, über die Halbmarathon-Strecke erneut auf. Ihre Gesamtsiegerzeit unter 1:30 h zeigt, dass Sie sich gut vorbereitet hatte und so die schweren 21,1 km kaum langsamer absolvierte als die 10 km vor Monatsfrist. Erstaunlich ist, wie gut und schnell Gertrud den Supermarathon beim Rennsteiglauf weggesteckt hat. Nur 12 Damen finishten vor ihr und in den Seniorinnen-Klassen war sie erneut Top.

Gertrud berichtet kurz:

Steffen fliegt über die Olympia-Laufbahn; eigenes Foto

Steffens Halbmarathon-Erfolg im Rahmen des Meisterschafts-Marathons

Am Sonntag fand im Rahmen des Generali-Marathons in München neben den Bayerischen und Deutschen Marathon-Meisterschaften auch ein Halbmarathon mit ca. 4500 Teilnehmern statt. Unter den Startern war auch Steffen.

Gertrud konzentriert beim Ultralauf; Foto Veranstalter

Ich hatte keine Ahnung, wie ich lag, und war vom Sieg überrascht

Gertrud hatte sich an das Laufabenteuer gewagt und berichtet über ihren Lauf, was sie gesehen und erlebt hat und wie sie die Anstrengung gut meisterte ...

Auszug vom Starterfeld mit Matthieu (#42) und dahinter etwas verdeckt Peter; Foto Veranstalter

Dank Peter fast das ganze M65-Podium in LGE-Hand

Am Tag der Bundestagswahl organisierte die TGV Augsburg ihren Straßenlauf im Siebentischwald und übernahm auch die Bayerische Meisterschaft über Halbmarathon. Eine scheinbar absolut flache asphaltierte Strecke, aber doch waren die drei Runden nicht so leicht zu laufen. Das lag trotz des 70%-tigen Waldschattens an der eher unerwarteten Sommerhitze bei hoher Luftfeuchtigkeit. 

Das spürten auch die drei LGEler Matthieu, Peter und John. (Leider waren sie nur zu dritt bei diesem "ernsthaften" Zielwettkampf.) Allerdings ...

11km-Siegerpodest (fast nur) bei LG Erlangen; eigenes Foto

LGE-Erfolge beim Karpfenweiherlauf

Beim Karpfenweiherlauf in Möhrendorf waren die Laufstrecken diesmal gut markiert und es gab Klassensiege für die LG Erlangen. Neben dem Gesamtsieger über 11 km Markus-Kristan Siegler (Sieger M40) und Alina Rossmaniths Triumpf über 4 km gewannen auch Steffen Gertscher über 11 km die M30 (3. gesamt) und Jutta Stiegler über 21,1 km in der Klasse W55 (vierte Frau gesamt).

Jörg steigt wieder ein - mit Freude

Peter "erholt sich" und Jörg steigt wieder ein

Bei idealem Wetter gingen über 360 Läufer*innen auf die bekannte 10km-Strecke. Von den LGElern waren nur Jörg und Peter dabei und somit kam leider auch keine LGE-Mannschaft zustande. Nach sehr langer Pause startete auch Jörg mal wieder. Er kam auf Anhieb gut zurecht und war von seinem 2. Platz in der M55 und seiner Zeit von 44,54 min im Ziel selbst am meisten überrascht.

W60-Siegerehrung mit Vizemeisterin Gertrud; Foto Olaf

Wieder Berglauf – diesmal Deutsche Meisterschaft – Gertrud wird W60-Zweite

Wieder Gertrud und Olaf und diesmal auch noch Rainer reisten ins Ammergau zur DM und (kurzfristig) auch Senioren-DM. Gertrud schildert: Die Berglaufstrecke in den Ammergauer Alpen hatte es auch in sich, aber ganz anders als bei der WM im Stubai: Steilstücke und zwischendrin auch wieder steil runter und dann wieder rauf - und den letzen Kilometer bergab über große Steine und außerdem ein von Wanderern bevölkerter Holperweg. Hoplahop – Tempo machen ohne Überschlag – und am Schluss doch noch eine steile Rampe. Schließlich mit einer Aussicht auf Ammer- und Forggensee und sogar fast bis München, voll klar, ein Traum!

Larissa gerehrt als Mittelfränkische 10km-Meisterin; Foto: John

Larissa wird "aus dem Stand" 10km-Meisterin

Neuhaus war kurzfristig mit der Mittelfränkischen Straßenlauf-Meisterschaft eingesprungen, die durch die ebenso kurzfristige Absage des Winterwaldlaufs 2021 vakant war. Alles wurde coronagerecht organisiert bis auf den Start, bei dem sich über 80 Personen eng zusammen auf dem schmalen Wirtschaftsweg drängelten. Angesichts der kurzen Vorlaufzeit für die Werbung waren die nur 96 Anmeldungen für die 10 km kein Wunder. Nicht vorhergesagt war der intensive Sonnenschein, der uns einheitzte, und - wie immer - war auch der letzte Kilometer hoch zum Ziel auf dem Sportplatz herausfordernd.

Peter mit der DM-Silbermedaille um den Hals; eigenes Foto

Peter bestätigt seine TOP-Form auch bei der Deutschen Meisterschaft

Peter und Olaf starteten bei der Deutschen-Seniorenmeisterschaft im nordhessischen Baunatal; Peter vormittags am 11. und Olaf am Morgen des 12. Septembers. Wie auf dem Foto der M65-Siegerehrung zu sehen ist, war die Bahn durch den Regen sehr nass und es dadurch für die M60- und M65-Teilnehmer schwerer, die  Meldezeiten zu erreichen. Damit kam Peter aber zurecht und musste so nur dem Norddeutschen Massny, der auch mit einer deutlich schnelleren Meldezeit angetreten war, im Ziel den Vortritt lassen. Beide blieben nur wenige Sekunden über ihrer gemeldeten Bestleistung und finishten auch weit vor den M60-Startern.

Seiten