Ollis Zielankunft beim zweiten Serienlauf, Foto Veranstalter

LGE-Läufer Olli und Sascha dominieren die Serie

Bei Kaiserwetter stand der Abschlusslauf der Winterlaufserie an, bei dem die zwei starken Läufer der LG Erlangen, Olli und Sascha, ihre bisher guten Ergebnissen bestätigen wollten. Eindeutiges Ziel war natürlich der Sieg in der Serienwertung. Dafür hatte besonders Olli die beste Ausgangslage.

John beim Tempo mit Freude; Foto Jörg Behrendt

Gelungener Aufbauwettkampf auf langer Crosstrecke

Nach dem verpassten Crosslauf bei den Bayerischen in Kemmern war "Ersatz" eine Woche später schnell gefunden: der 91. Büchenbacher Waldlauf. Diesmal fast nur auf Wirtschaftswegen der Waldbauern, dreimal die 3650 m lange große Runde. Matsch, Pferdeäpfel,  Waldmoos und immer die Grasnarbe in der Mitte des Laufwegs und außen die tiefen Abrücke von Traktorreifen bei leichtem Auf und Ab. 6 °C und zum Glück kein Regen. Nach verhaltenem Start "das Feld von hinten aufrollen" ist mir mit 6 Überholungen bis Mitte zweiter Runde ganz gut gelungen ...

 

Oliver führt das Feld der M35, M40 und M45 an; Foto Jörg Behrendt

Große Erlanger Beteiligung mit einigen Erfolgen

Eine erfreulich große Erlanger Beteiligung gab es bei dieser Bayerischen Meisterschaft. Alle mussten an diesem sonnigen Tag die relativ leichte 1250 m lange Runde in den Mainauen absolvieren, nur jeweils unterschiedlich oft. Oliver hatte schon davor ein Gespür dafür, bei welchem Lauf er besser starten sollte. Kurz vor Meldeschluss hatte er sich für die 6250 m lange Distanz (5 Runden) entschieden. Das hat sich gelohnt! Nur 9 Sekunden fehlten ihm als Vizemeister am Ende zum Sieg in der Klasse M35. Fast den gleichen "Speed" wie Oliver hatte Nachwuchsläufer Joseph Hof, ...

 

Die drei M60er nach der ersten großen Runde - Hans (links außen in rot) holt auf; Foto Jörg Behrendt

Die Meisterschaft mal wieder in Eckental - 40 Jahre nach meinem ersten Cross in Eckental, leider ohne Schnee (der tags darauf fiel), aber dafür auf gefrorenem Boden bei -2°C. Eine kleinere 800m-Runde und dann dreimal eine größere Runde mit vielen Ecken und Kanten waren im Männer-Rennen zu laufen. Auf der größeren Runde war stellenweise sehr unebener Untergrund, sodass man dort jeden Schritt gut überlegt setzen musste. Cross-Schuhe mit Spikes hatten nur die ganz Schnellen an, die dort auch mehr über dem Boden schwebten. Ich war etwas früher gefahren, um mir in Ruhe alles anzuschauen und viele der Eckentaler (und anderen) Sportfreunde und Sportfreundinnen sowie Bekannte zu begrüßen. Ich wurde wirklich herzlich empfangen!

Sascha auf eisig angehauchtem Kurs; eigenes FB-Foto

Auf eiskalten Runden um den Dutzendteich zum Erfolg

Olli und Sascha liefen beim zweiten Teil der Nürnberger Winterlauf-Serie wieder ihre Runden um den Dutzendteich, diesmal waren es drei à 5,5 km.

Sascha merkte seinen Trainingsmangel – anders als Olli – und zieht seine Bilanz:

Jörg finisht im Bratwurstduft des Grills; Foto Veranstalter

Lockerer Jahresausklang im nahen Bräuningshof

Schöner Einstieg mit einem einfachen Konzept: Neu in die nahen regionalen Laufveranstalter reiht sich der Silvesterlauf vom "Team Breiningshuuf" ein. Dessen klassisches Angebot umfasste neben 5km-Walking die Läufe für Bambini, Kinder und über 5 und 10 km. Eine abwechslungsreiche Waldstrecke mit Start (und Ziel) auf dem Dorfplatz war für die 5 und 10 km zu absolvieren. Niedrige Startgelder und keine Altersklassenwertung - Hauptsache: das Mitmachen beim Jahresausklang. ... Gertrud und Jörg liefen den 10er, Hans die 5km-Strecke. Beim gemeinsamen Start ...

 

strahlende Gesamtsiegerin Clara; Fotos Jutta

Wieder ein LGE-Gesamtsieg beim Nikolauslauf durch Clara

Bei der 45. Auflage des Nikolauslaufs freute sich der Veranstalter über mehr als 500 Finisher (unter ihnen Clara, Jutta und Christoph für die LG Erlangen), wobei die Zahl der Anmeldungen weit höher lag. Aber die winterlichen Verhältnisse bei Anfahrt und auf der Strecke schreckten doch einige ab. Im Hauptlauf über die 10 km wurde es spannend wie lange nicht mehr. In den ersten beiden Runden ...

 

Jutta freut sich mit der W55-Siegerin; eigenes Foto

Juttas Einstieg nach Trainingspause

Jutta juckten die Füße nach einer Woche Trainingspause. Da sie nicht alleine laufen wollte, fuhr sie kurzentschlossen nach Memmelsdorf, um am 38. Schlosslauf teilzunehmen. Dort merkte sie ihre Laufpause.

Jutta schildert:

Spitzentrio mit Oli (blaues Trikot) und Sascha (rotes); Bild J.Behrendt

LGE-Läufer dominieren den Beginn der Winterlaufserie

Sascha und Oli wollen über die gesamte Winterlaufserie ihre Form fürs Frühjahr 2024 aufbauen. Für Sascha stand nach ein paar ruhigeren Wochen nach dem Berlin Marathon, abgesehen von einem sehr spontanen Backyard Ultra über 5 x 10km, der erste geplante Wettkampf auf dem Programm. Sascha berichtet, dass er sich für den 1. Lauf über 2 Runden à 5 km aufgrund fehlender Vorbereitung, nicht allzu ...

 

Die vier Mädels haben es überstanden; eigenes Foto

W55-Siegerin Jutta finisht mit fast der gleichen Zeit wie vor zwei Jahren

Für Jutta ist im Spätherbst die Fahrt nach Zeil zum Waldmarathon in den Hassbergen fast schon eine Pflicht: Die schöne Natur der großen Halbmarathon-Runde und die herausfordernden Steigungen. Und dann auch noch der Matsch, wenn Petrus vorher gut gewässert hat. Dann liegt das Raschellaub plattgedrückt auf dem Boden der Laufstrecke ...

Seiten