strahlende Gesichter bei der Siegerehrung, auch von Larissa
Foto Veranstalter

Larissa und Peter erfolgreiche Burgläufer

Larissa und Peter starteten erfolgreich bei diesem rel. kurzen Lauf bergauf und bergab, der zur Laufserie "Läufer-Cup Mittelfranken-Süd" (LC) zählt.

Peter berichtet: Larissa und ich sind heute beim Burgfestlauf gestartet. Ich wollte eigentlich eine Wettkampfpause bis September einlegen und habe mein Training diese Woche schon deutlich reduziert. Aber da in Hilpoltstein bereits um 9:30 Uhr Start ist und der Weg auch nicht zu weit war, ...

John hat seinen Spaß, bemerkt aber nicht den AK-Konkurrenten im Nacken; Foto J. Brosig

Zum Jubiläum des schönen Landschaftslaufs

In der schönen hügeligen Landschaft südlich von Bamberg läuft man jedes Jahr gerne, so dachten und entschieden sich zumindest Jutta und John, die diesen Lauf des DJK SC Vorra schon seit Jahren kennen. Für mich war es sogar das 9. Mal. Zum gut besuchten Jubiläum war der Lauf auch leistungsmäßig sehr stark besetzt. Bei leichtem Wind war es in schattigen Bereichen des Waldes gut zu laufen, wenn es nicht stark aufgeschüttete ansteigende Wege waren. In der Sonne wurde es schon bald nach dem Start um 9 Uhr recht warm. Man war gut beraten, deshalb möglichst alle Getränkestellen auf dem Kurs zum Auftanken zu nutzen. Die Organisation mit OK-Leiter Sven Starklauf war wie immer perfekt.

... und wer ist wieder ganz oben auf dem Treppchen?  ( eigenes Bild )

Peter weitet seine Siegesserie weiter aus

Peter arbeitet nach wie vor die Läufe des Läufer-Cups Mittelfranken-Süd ab, wo er schon meilenweit in Führung liegt. Aber er will auf Nummer Sicher gehen, um Platz eins in der M60/65 klar zu machen. Bei diesem Lauf in Allersberg hatte er sich vor Jahren entschieden, im LG-Trikot zu starten und ließ schon damals John keine Chance...

Im Rahmen des 11. Laufes zum Läufercup fand zum dreißigsten Mal der Kirchweihlauf statt. Wie immer war es heiß in Allersberg, aber bei diesem Lauf über 6 Runden ( 10 km ) mit Start am Marktplatz und der leichten Steigung Richtung Rathaus scheint ganz Allersberg zuzuschauen oder mitzuhelfen.

Axel, Steffen und Markus im Ziel mit Preise-Sammlung (eigenes Bild)

Tolle Einzel- und Mannschaftsergebnisse beim Herzorun

An diesem Wochenende hieß es wieder die Schuhe schnüren, um quasi fast vor der eigenen Haustüre Wettkampf zu laufen - für Steffen als Herzogenauracher sogar der richtige Heimwettkampf. Die Ambitionen unserer LGler waren für diesen Wettkampf relativ unterschiedlich und halbwegs unambitioniert - Axel und Markus-Kristan hatten nach dem Challenge-Marathon zwei Wochen vorher deutlich das Training reduziert, Steffen war noch ein wenig krankheitsbedingt geschwächt, demnach waren Erwartungshaltungen nicht exorbitant hoch - allerdings war das allgemeine Ziel doch vorhanden, dass man die Mannschaftswertung gewinnen wollte.

Peter auf dem Schotterweg; eigenes Bild

Peter bleibt beim Mittelfranken-Cup am Ball

Eigentlich war ich noch immer kaputt vom Trail vor einer Woche. Dennoch raffte ich mich auf zu laufen, da es um den Läufercup Mittelfranken geht und ich vor dem Urlaub alles klarmachen will.

Der Start war zu einer außergewöhnlichen Zeit (16 Uhr). Die Strecke ist nicht besonders schön zu laufen: ...

gute Stimmung bei den LGE-Teams...

Erlanger Premierenerfolge trotz schwieriger Trail-Bedingungen

Die erste Bayerische Trail-Meisterschaft hatte es in sich: 30 km mit ständigem auf und ab auf schmalen Naturwegen. Vier Frauen der LG Erlangen und drei Männer waren angemeldet. Alle mit Marathon-Erfahrung bis auf Peter. Wahrscheinlich hat er am meisten gelitten, aber super gekämpft. Die Veranstalter hatten im Vorfeld eifrig Reklame gemacht und entsprechend groß war der Andrang und nicht so ganz übersichtlich das Teilnehmerfeld. So waren auch die Chancen unserer Athleten und Athletinnen schwer einzuschätzen. Am ehesten war den Frauen ein Erfolg zuzutrauen, auch mit der Mannschaft ...

Auch bei der BLV-Meisterschaft in Herzogenaurach hielt sich Helmut hinter Albert Walter; Foto BLV-Sport

... und 13.07.2019

Helmut wird in Thüringen zweimal Deutscher Bahn-Vizemeister

Ein wichtiges Saisonziel für Helmut, das er schließlich "meisterlich bewältigt" hat. Am Freitagmittag war sein erster Start über 800 m bei guten, warmen Bedingungen bevor nachmittags der große Regen einsetzte. Nach dem Start bildete sich schnell eine Vierergruppe mit dem Spitzenreiter Uwe Schmalstieg und dahinter Helmuts M80-Freund Albert Walter. An beide kam Helmut im Zielspurt nicht mehr heran, überholte aber noch einen M75-Konkurrenten und sicherte sich damit Silber. Ganz anderes Wetter erwartete die Teilnehmer der M75 und M80 ...

Uff, als 2. Team knapp am Bierfass vorbeigeschrammt...

... und Oberreichenbach, Tanzenhaider Weiherlauf, 10 km, am 06.07.2019

Erfrischende Laufbedingungen beim Jubiläum am Brandbach, Schwühle beim Weiherlauf

Vor dem Start am Sonntag um 10:30 Uhr ging der Moderator des Brandbachlaufs in einer Art kleiner Laudatio auf die Leute ein, die die Laufszene schon jahrelang begleiten und prägen, sowohl als Aktiver und auch als ehrenamtlicher Gestalter. Dazu suchte er sich John aus, welche unerwartete Ehre!

Zum Glück hatten die Veranstalter am Brandbach nicht schon beim Jubiläum die bisherige schöne Rollstrecke geändert. Und zum Glück waren es anders als am Vortag erfrischend gute klimatische Voraussetzungen bei ...

Peter wieder ganz oben auf dem Siegertreppchen - trotz Hitze! Eigenes Foto

Hitzeschlacht in Bamberg gut bewältigt

Peter läuft gerne beim Bamberger UNI-Lauf. So auch diesmal, wobei er erstaunlich gut mit der Hitze zurechtkam. Neben über 350 Männern finishten mit ca. 200 relativ viele Frauen.

Peter berichtet: Durchgeführt wird der Lauf von der Universität Bamberg mit Hilfe der Studenten. Dabei werden unter anderem die Bayerischen Hochschulmeisterschaften und die Oberfränkischen Straßenlauf-Meisterschaften durchgeführt. Fast 600 Läufer gingen um 10:30 Uhr auf die 10-km-Runde. Die ersten 5 km ging’s am Kanal entlang ohne jeden Schatten, dann ...

kurz vor dem Start in Lauf a.d. Pegnitz; Foto D.Decombe
links unten sind Anja und Jutta zu erkennen...

Juttas erfolgreicher Doppelstart

Der Altstadtfestlauf in Lauf wartete mit einer neuen Strecke auf, ein amtlich vermessener Rundkurs mit Start auf der Wasserbrücke an der Johannisstraße. Etwas weniger Hitze an einem frühen Freitagabend als beim bisherigen Kurs mit Start in der aufgeheizten engen Innenstadt, aber immer noch heiß genug. Anja und Jutta waren am Start. Für Anja lief das Rennen suboptimal, denn ...

Jutta startete gleich noch einmal - sie fühlte sich wohl nicht ausgelastet vom Altstadtfestlauf - und auch John hatte sich zum achten Mal diesen schönen, geschichtsträchtigen Landschaftslauf des Weisendorfer Heimatvereins ausgesucht, wofür er ...

Seiten