Karl-Georg Spitz ist Drittschnellster über 400m hinter seinen Vereinkollegen; Foto Jörg Behrendt

Die Sprinter der LG/TB88 Erlangen bestimmten das Geschehen

War die Beteiligung am zweiten Tag noch klar unter den Erwartungen der Veranstalter, so sah das am dritten Tag doch überraschend anders aus. An einem "erfrischend" kühlen aber trockenen Abend sorgten besonders die Sprinter und Mehrkämpfer des TB88 in der LG Erlangen über 200 m und 400 m für abwechslungsreiche Rennen. Viele mit Doppelstarts, die ihnen durch die geänderte Reihenfolge erleichtert wurden: 200m-, 1500m- und dann erst...

Olaf glänzt als Dritter bei den Bayerischen 10 km, Foto Veranstalter

Olaf in Topform von 1500m über 10km bis Halbmarathon

Olaf absolviert derzeit ein volles Programm. Halbmarathon-DM, Bayerische Meisterschaften über 10 km und Halbmarathon an den Wochenenden und dazu jeden Dienstagabend die Starts bei der Bahnlaufserie. Der 50er beweist dabei, dass er derzeit topfit ist, und brettert gute Zeiten auf Straße und Tartanbahn. Auch im Stadion lief er schneller als geplant. Von seinem jetzigen, letzten Erfolg über 10 km, bei dem ...

Larissa liegt in Führung; eigenes Foto

Erfolge beim 6. LC-Lauf

Peter und Larissa berichten jeweils vom 6. Lauf zum Läufercup Mittelfranken-Süd (LC) und wie es für sie war.

Peter: Am Samstag fand der 6. Lauf zum Läufercup Mittelfranken-Süd statt. Da in Erlangen heftiger Dauerregen nieder ging, musste ich lange überlegen, ob ich überhaupt losfahre. Ich entschloss mich dann doch, ...
Larissa: Ja, es war tatsächlich recht spannend. Und ich war überrasch, dass ...

Rainer ergattert den Sieger-Wimpel passend zu Jacke, eigenes Foto

Drei Erlanger holten auf der Herzo-Bahn bei der Bayerischen drei Siege

Die Bayerischen Meisterschaften der Senioren waren kurzfristig nach Herzogenaurach vergeben worden, nachdem Regensburg zurückgezogen hatte. Was ärgerlich für die lokalen Ausrichter war wie die Erlanger Bahnlaufserie und das Sportfest in Veitsbronn, war natürlich angenehm für die Senioren der LGE, da es direkt vor der Haustüre stattfand. Letztlich haben von uns Jungsenior Rainer und die erfahrenen Senioren-Athleten Hans und Helmut ...

Olaf startet und hilft auch bei der DV

Schnelle Sieger und geringe Beteiligung

Die Beteiligung am zweiten Tag der Bahnlaufserie war eher enttäuschend, auch aus den eigenen Reihen, obwohl es nicht am Wetter lag. Die Bedingungen: 'kühl und trocken' ermöglichten gute Zeiten. Aber bei etwas zu wenig Werbung verhinderte besonders die bevorstehende Bayerische Seniorenmeisterschaft im nahen Herzogenaurach am 11.5. eine größere Beteiligung. Ärgerlich ist es besonders für die regionalen Veranstalter, wenn eine solch große Veranstaltung so kurzfristig terminlich reingeschoben wird! Trotzdem wurde bei den Läufen über 1000 m und 3000 m auf der TV-Bahn guter Sport geboten...

Jörg wird von der Stimmung ins Ziel getragen; Bild vom Zielvideo

Alle 2 Jahre ein besonderes Lauferlebnis in Bamberg

WKEL ist die Abkürzung für dieses Laufevent, dessen Startplätze heiß begehrt sind. Und zu Recht, denn ermöglicht durch massenweise finanzstarke Sponsoren und mit voller Unterstützung der Behörden wird alle zwei Jahre eine attraktive Großveranstaltung angeboten. Um dabei zu sein, steht im Oktober des Vorjahres nur ein kleines Zeitfenster bereit, bis die zigtausend Startplätze ausgebucht sind. Dabei ...

Peter im Wettkampf-Flow

AK-Siege in Serie, bei Peter läuft's derzeit

Peter reisst derzeit eine Laufserie ab und startet im Halbwochentakt. Nicht von ungefähr stammt das Bild vom Vater des Vielstarters Roland Rigotti. So trainiert Peter mit einem Lauf für den nächsten und spart sich das "anstrengende Training", zu dem er aus beruflichen Gründen oft nicht kommt. Zu Anfang seines Berichts nennt er einen weiteren Grund: Aufgrund ...

Peter wuppt die 2. MFR-Meisterschaft innerhalb von 4 Tagen; Foto von Jutta

Zwei LGlerinnen begleiten Peter auf den Moritzberg

Traditionell findet der Moritzberglauf am 1. Mai statt, diesmal mit der Mittelfränkischen Berglauf-Meisterschaft. Anfangs merkt man nichts von einem Berglauf, denn vor dem eigentlichen Bergauf-Abschnitt hat der Veranstalter 4 flache Kilometer eingefügt, um auf insgesamt 10 Kilometer zu kommen. Somit wird das Streckenprofil erst dann steiler und danach immer steiler bis am Ende eine Rampe mit ca. 20% noch einmal alles abverlangt. Jutta, Larissa und Peter hatten sich angemeldet, von denen nur Jutta den Kurs richtig einschätzte. Das war ein klarer Vorteil ...

Start des A-Laufes mit Jordan rechts vorne und Karl-Georg ganz links; Fotos Jörg Behrendt

Erster Abend der Bahnlaufserie mit guten Ergebnissen

Zunächst blockierte ein Verbandsspiel der Jugendfußballer eine ungefährdete Nutzung des TV-Stadions. So konnte erst kurz vor Halbacht die 16. Bahnlaufserie an einem sonnigen, aber nicht zu warmen Frühlingsabend beginnen. Sogar aus dem österreichischem Kufstein war eine Trainingsgruppe mit Trainer F. Holzeisen angereist. Zudem bereicherte eine leistungsstarke Gruppe des LAC Quelle Fürth die Teilnehmerfelder wie auch die Triathlet*innen des TB 1888 Erlangen mit ihrem Trainer und auch LGler Rainer Hartmann. Nach einem unspektakulären 2000m-Lauf, den ...

Marathon-Bestzeit trotz Schmuddelwetter; eigenes Foto

Sascha mit neuer Marathon-Bestzeit

Sascha hatte sich sehr gut vorbereitet und viel vorgenommen: Bestzeit! Und die wollte er bei Deutschlands zweitgrößtem Marathon in Hamburg laufen. Das gelang ihm in einem sehr gleichmäßigen Rennen hervorragend, bei dem er mutig anlief und nur auf den letzten Kilometern etwas langsamer wurde. Hier sein kompakter Bericht:

Bei gerade mal 9 °C und leichtem Regen ging es um 9:30 Uhr auf den Kurs durch Hamburg. Bis auf immer noch leichte Fersenschmerzen, die ich mir bei der Marathonvorbereitung zugezogen hatte, fühlte ich mich top vorbereitet. Vom Start an bin ich gleich ...

Seiten