Erlangen, Arcadenlauf in die Mönau

Samstag, 15. September 2018

Drei Seniorensieger holten mit Rita den Mannschaftssieg

Den Lauf in die Mönau lassen sich auch viele LGEler nicht entgehen (trotz der Konkurrenz des Berlin-Marathons;-). So galoppierten diesmal von uns fünf männliche und drei weibliche Treppchen-Jäger im Waldgebiet westlich des Kanals bei angenehmem Sommerwetter. Erstmals in 2018 auch wieder Joachim, der nach massiver Poster- und Flyer-Werbung für den Lauf gegen Krebs einfach einen mittleren Trainingslauf absolvierte und nebenbei als 11. Mann im Ziel die Klasse M55 gewann.

Aber er war diesmal nicht unser Schnellster, sondern blieb eine gute Minute hinter Olaf, der von Anfang an vorne mitlief. Olaf lief als M45-Sieger sogar auf Platz 8 nur knapp hinter zwei jüngeren Konkurrenten. Auch Peter zeigte wieder seine gute Form und blieb als M60-Sieger auch noch unter 40 Minuten. Erst relativ spät hatte ihn Joachim im Wald überholt. Aber dann konnte Peter nicht mehr kontern. Zu den drei schnellen Senioren gesellte sich für die spezielle Arcadenlauf-Mannschaftswertung noch Rita. Diesem überwiegend von starken Senioren getragenen Team gelang schließlich der überlegene Mannschaftssieg, der so nicht zu erwarten war. Rita lief als dritte Frau ins Ziel und sorgte so für unsere beste Platzierung insgesamt. In der W30 war das Platz zwei. Das traditionell gute Abschneiden unserer Athleten und Athletinnen komplettierten Jörg, Jutta und Gertrud, die jeweils auf Platz drei ihrer Klassen finishten. Nur Helmut blieb das verwehrt, da es im 5-km-Lauf keine Klassenehrung gibt. Auch er nutzte die Trainingsgelegenheit, aber beließ es diesmal bei 5 km, auch um sein Bein unter Belastung zu testen. [John]

LGE-Siegermannschaft; Foto Jörg

LGE stark vertreten, auch auf dem Podest der 55er-Klassen; Foto Jörg

Olaf diesmal als schnellster LGEler; Foto aus Zielvideo