Allersberg, Kirchweihlauf (LC), 10 km

Samstag, 28. Juli 2018

Subtropischer LC-Lauf mit starker Konkurrenz

Larissa und Peter liefen wie fast jedes Jahr wieder zur Kirchweih auf der schnellen Runde durch Allersberg gegen starke Konkurrenz. Einer der Kernläufe des Läufer-Cups BLV-Mittelfranken-Süd (LC), der immer mitten im Sommer an einem (meistens) heißen Samstagnachmittag stattfindet. Das bestätigt Peter auch in seinem Bericht: Larissa und ich waren mit unterschiedlichen Zielen an den Start gegangen. Larissa hat durchaus noch Chancen, die Gesamtwertung der Frauen zu gewinnen, und ich möchte einfach bei den Läufen starten, die mir am meisten Spaß bereiten, ohne auf die Cup-Wertung zu schauen.

Larissa ging diesmal allerdings mit dem Handicap an den Start, dass sie gerade eine Zahn-OP überstanden hat und zudem noch mitten in Prüfungsvorbereitungen steckt, was ihr wenig Training ermöglicht. So machten wir beide uns bei subtropischen Temperaturen auf die sechs Runden mit Start auf dem historischen Marktplatz. Nach der ansteigenden Gerade mit Kopfsteinpflaster führte der Kurs durch ein Wohngebiet, anschließend kurz durch den Stadtpark und durch das historische Stadttor wieder zum Marktplatz. Auf der gesamten Strecke war kein einziger Abschnitt mit Schatten, aber die Anwohner sorgten für zahlreiche Wasserstationen und stellten ihre Rasensprenger auf die Straßen, sodass man sich da wenigstens abkühlen konnte. Larissa konnte gehandicapt (s.o.) statt der erhofften 12 nur 2 LC-Punkte gutmachen, denn sie belegte in der Frauengesamtwertung den 5. Platz (43.10 min), auch noch eine Sekunde knapp hinter ihrer direkten Konkurrentin Annika Ehrhardt (Team Memmert), die in der Cup-Wertung führt. Ich belegte mit 40.07 min Platz 14 in der Männerwertung und konnte mich in der M60 gegen den starken Treuchtlinger Andreas Meyer, der die LC-Wertung der M60+ anführt, diesmal mit anderthalb Minuten Vorsprung klar durchsetzen. [Peter/John]

Peter steigert sich gegenüber dem Brandbachlauf, von dem dieses Zielfoto (von Th. Veltkamp) stammt